Lavender

Lavender (Lavendel)

Essentielles Lavendelöl gehört zu den Blumenölen, wie auch Clary Sage, Geranium, Helichrysum, Roman Chamomille und Ylang Ylang. Alle Blütenöle von doTERRA können aromatisch (im Diffuser), äußerlich auf der Haut und innerlich angewendet werden. Blütenöle werden aus den Blüten selbst extrahiert, nur Geranium wird bei doTERRA aus der gesamten Pflanze hergestellt. Da diese Öle hitzeempfindliche Bestandteile beinhalten, werden sie schonend per Dampfverfahren destilliert.

Lavender ist ein wissenschaftlich recht gut untersuchtes essentielles Öl, Hauptbestandteile sind Linalool und Linalylacetat. Der Großteil der wissenschaftlichen Studien bezieht sich auf beruhigende und entspannende Eigenschaften bei aromatischer oder äußerlicher Anwendung. In verschiedenen Studien konnte gezeigt werden, dass Lavendel, wenn abends angewandt, die Schlafdauer erhöhte, bei Problemen mit nächtlichem Aufwachen half und allgemeine Müdigkeit reduzierte. Eine aktuelle Studie kam außerdem zu dem Ergebnis, dass eine Anwendung von Lavendel im Rahmen eines Abendrituals langfristig den Schlafzyklus ausbalancieren konnte. Weniger untersucht ist die Wirkung einer innerlichen Anwendung. Es gibt aber Forschungsansätze, die aufzeigen konnten, dass Lavendel innerlich eingenommen das Einschlafen fördern und das Energielevel beim Aufwachen erhöhen kann. Die Zusammenhäng sind noch nicht abschließend erforscht, aber es wird vermutet, dass diese Wirkungen darauf beruhen, dass Lavendel bestimmte Neurotransmitter beeinflusst und das Nervensystem ganz allgemein beruhigt.

Weniger bekannt sind die äußerst positiven Wirkungen von Lavendel auf die Haut. Es lindert, direkt aufgetragen, Entzündungen, unterstützt die Wundheilung und wirkt sich positiv auf das Erscheinungsbild der Haut aus.* Dies gilt auch bei Entzündungen an Zahnfleisch und Mundschleimhaut. Du kannst auf kleine Wunden im Mund einfach einen Tropfen Lavender von doTERRA auftragen.* (Wenn Du Öle anderer Hersteller verwendest, lies bitte vor der Verwendung die Produktinformationen. Nicht alle Hersteller produzieren Öle, die innerlich eingenommen werden können, z. B. aufgrund von chemischen Extraktionsverfahren oder Zusätzen. Wenn dort beispielsweise steht "zur Wohnraumbeduftung", solltest Du sie nicht auf der Haut oder innerlich verwenden.)

Auf emotionaler Ebene ist Lavender das Öl der Kommunikation. Dies gilt sowohl für die verbale Kommunikation als auch für die "Verbindung". Es hilft Dir, Dich mit Dir selbst zu verbinden, Dich besser auszudrücken, Dein wahres, inneres Selbst stärker nach außen zu tragen. Zusammen mit Roman Chamomille (Kamille) und Majoram (Majoran) ermöglicht es Dir zudem, Dich stärker an die spirituelle Welt anzubinden.* 

Anwendungsmöglichkeiten:

Zur Förderung der Schlafqualität gibt einen Tropfen Lavender auf ein großes Glas Wasser, gut umrühren, trinke das Lavendelwasser am Abend. Es schmeckt angenehm weich und kräuterig. Unterstützend kannst Du auch jeweils einen Tropfen auf Deine Fußsohlen oder ein paar Tropfen auf die Bettwäsche geben.* Für einen entspannenden Raumduft Lavender im Diffuser einsetzen, gerne mit Zitrusölen wie Lemon, Bergamot oder Grapefruit kombiniert. 

Als Ersatz für herkömmliche Bodylotion gib ein paar Tropfen Lavendel in fraktioniertes Kokosöl oder ein anderes Trägeröl, evtl. zusammen mit Grapefruit für eine reine Haut oder mit einem Hauch Frankincense, um dessen zellschützende und emotional erdende Eigenschaften zu nutzen. Diese Mischungen sind auch himmlisch im Badewasser.

Für die Arbeit an emotionalen Themen nutze z. B. Lavender im Diffuser zusammen mit Roman Chamomille und evtl. zusätzlich Majoram, das sowohl auf der körperlichen als auch der emotionalen Ebene entspannend wirkt. Oder verteile die gleiche Mischung auf der Brust.

Um Deine Kleidung vor Motten zu schützen, gib ein paar Tropfen auf einige Stückchen Stoff und lege sie in Deinen Kleiderschrank.

*Diese Aussagen sind nicht wissenschaftlich belegt. Das Produkt ist nicht dazu da, Krankheiten zu diagnostizieren oder zu heilen. Ersetzt nicht den Arztbesuch.